Geburtstagskalender selbst gestalten

Schöne Geburtstagskalender gestalten

Wer einen Geburtstagskalender selbst gestalten möchte, hat die Qual der Wahl. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten der Gestaltung, dass es gar nicht so einfach ist, sich zu entscheiden. Zunächst einmal muss man wissen, dass sich ein Geburtstagskalender von einem normalen Jahres-Kalender in einem sehr wichtigen Punkt unterscheidet: Er nennt weder Jahreszahlen noch Wochentage. Deshalb kann man einen Geburtstagskalender Jahr für Jahr immer wieder verwenden. Das gilt selbst für ein Schaltjahr, denn der Februar hat im Geburtstagskalender selbstverständlich 29 Tage.

Beim Geburtstagskalender selbst Gestalten ist es also wichtig, den Kalender qualitativ hochwertig zu fertigen, damit er nicht bereits nach einem Jahr abgenutzt und ramponiert aussieht. Wer sich viel Mühe mit der Dekoration des Kalenders gibt, wird auch viele Jahre daran seine Freude haben!

Fotogeschenke

Am einfachsten ist es, einen fertigen Geburtstagskalender zum selbst Gestalten zu kaufen und dann zu dekorieren. Hier gibt es Versionen zum Aufhängen, Aufstellen oder zum Legen. Einige zeigen das komplette Jahr auf einen Blick, andere haben für jeden Monat ein eigenes Blatt. Die zwölf Monate und Kalendertage stehen bereits vorgedruckt im Kalender. Man dekoriert dann entweder den Rand um die Kalenderseite herum oder aber die leere Fläche, die über oder unter dem Kalenderteil dafür vorgesehen ist. Diese gekauften, aber noch undekorierten Geburtstagskalender sind super praktisch, weil man sich um Aufhängung, Bindung und Einband keine Sorge zu machen braucht. All das ist bereits vorhanden. Jetzt nur noch die Namen von Freunden und Familienmitgliedern in den Kalender eintragen und alles attraktiv dekorieren! Eine super Geschenkidee, auch für sich selber!

Geburtstagskalender selbst gestalten
1/1

Wer einen Geburtstagskalender selbst gestalten möchte, hat die Qual der Wahl.

Tolle Deko-Ideen für den Geburtstagskalender

Das Deckblatt eines Kalenders wie auch die Umrandung sieht toll mit farbenfrohen Motiven rund um das Thema "Geburtstag" aus. Hier kann man zum Beispiel das Bild einer Geburtstagstorte aus der Zeitung ausschneiden und den Kalender damit schmücken. Dazu Fotos von Sektflaschen, hübsch verpackten Geschenken, Blumensträußen und Girlanden mit der Aufschrift "Happy Birthday". Bei diesem fröhlichen Design sieht man gleich, dass sich bei diesem Kalender alles um den Geburtstag dreht. Eine tolle Idee ist es auch, lauter bunte Luftballons aufzumalen. In jeden Luftballon wird dann ein Foto eines der Geburtstagskinder geklebt. Hier sollte man ein wenig Platz frei lassen, denn mit der Zeit kommen bestimmt noch mehr Geburtstagsluftballons hinzu.

Ein Geburtstagskalender mit zwölf Kalenderblättern lässt sich wunderbar der Jahreszeit entsprechend dekorieren. Im Januar ist vielleicht ein Pferdeschlitten im Glitzerschnee zu sehen, während im April der Osterhase über den Kalender hoppelt. Über das Jahr verteilt ist dann von Karneval über Strandkorb am Meer bis hin zum Weihnachtsbaum alles dabei. Noch persönlicher wird der Geburtstagskalender, wenn man Fotos der Geburtstagskinder in die Szenen einbringt. Da haben die Schneemänner oder Blumen plötzlich die Gesichter Ihrer Freunde und Verwandten - und Sie sehen bereits auf den ersten Blick, wer in diesem Monat geboren wurde. Wem es zu mühsam ist, sich für jeden Monat eine andere Szene auszudenken, wählt einfach ein Thema für den kompletten Kalender. Eine lustige Idee wäre hier "101 Dalmatiner". Einfach viele passende Dalmatiner-Zeichnungen aus dem Internet ausdrucken und den Kalender damit verzieren.

Geburtstagskalender - mal ganz anders

Wenn Sie schon Ihren Geburtstagskalender selbst gestalten, können Sie auch in die Vollen gehen und so richtig kreativ werden. Machen Sie Ihren Geburtstagskalender zum Kunstwerk! Hierbei dürfen Sie auch ruhig großformatig denken. An papierne A4- oder A3-Formate sind Sie hier nicht gebunden. Sehr attraktiv sieht an einer freien Wand ein großer aufgemalter Baum mit zwölf Ästen aus. Jeder Ast repräsentiert einen Monat. Auf den Blättern stehen dann jeweils die Namen und Geburtstage von Freunden und Verwandten. Eine weitere tolle Idee ist es, in einen großformatigen leeren Bilderahmen zwölf Schnüre quer zu spannen. Auf den Rahmen klebt man neben jede Schnur ein kleines Monats-Schild. Dann werden die Schnüre mit Mini-Wimpeln bestückt, auf denen jeweils der Name der Geburtstagskinder steht. Besonders hübsch sieht der gerahmte Geburtstagskalender aus, wenn man die Wimpel mithilfe von dekorativen Mini-Wäscheklammern befestigt.

Ein langes Brett, ein Stock, ein Kleiderbügel oder ein Schlüsselbrett sind alle ein mögliches Grundelement zum Geburtstagskalender selbst Gestalten. Einfach zwölf kleine Haken anbringen und von dort aus jeweils eine Schnur nach unten baumeln lassen. Nun bestücken Sie die Schnüre mit hübschen Motiven, auf die Sie Namen und Geburtstag Ihrer Lieben schreiben. Sehr attraktiv sehen hier Vogelmotive aus, die Sie aus buntem Karton ausschneiden. Für die Küche wären bunte Cupcake-Motive geeignet.

Mehr zum Thema